Wildtierhilfe Nordfriesland e.V.

 

Die Wildtierhilfe Nordfriesland e.V entstand im Mai 2013 aus der Wildtierhilfe Arlewatt e.V.Die Gründungsmitglieder Familie Nünning hatten den Verein aus persönlichen Gründen verlassen.Es wurde ein neuer Vorstand gewählt und die verbleibenden Mitglieder haben im Frühjahr 2015 mit der Errichtung der neuen Station in Breklum begonnen.Im April 2016 ist die Familie Thomsen aus Rheinland-Pfalz nach Nordfriesland gezogen und hat die Leitung der Station übernommen.

Die Situation in Nordfriesland

Jedes Jahr werden von nordfriesischen Mitbürgern und Touristen viele verletzte oder verwaiste Wildtiere aufgefunden,dazu zählen z.B.Eulen,Feldhasen,sowie Wasser,Sing und Greifvögel.

Da es bislang noch keine zentrale Auffangstation in Nordfriesland gibt,müssen die betroffenen Bürger lange suchen,um überhaupt einen geeigneten Ansprechpartner zu finden.Oft scheitert der Wunsch zu helfen bereits an diesem Schritt und viele Tiere werden doch nicht abgegeben oder gemeldet.

Unser Ziel

Unser kleiner Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht,verletzten oder verwaisten Tieren im Rahmen unserer Möglichkeiten zu helfen.Hierbei steht die Pflege und natürlich die Auswilderung nach erfolgreicher Pflege im Vordergrund.

Wir-alles ehrenamtliche Helfer-arbeiten mit der Jägerschaft,den Tierärzten sowie unseren Kollegen der anderen Wildtierstationen eng zusammen und versuchen so,in einem Netzwerk der Hilfe und Rettung diesen Wildtieren gerecht zu werden.

   

Dohle und Krähe

 

Verwaister Waldkautz